ASIEN, the German Journal of Contemporary Asia, No. 125, October 2012

"Es geht den Autoren allerdings nicht um Blossstellung und Verbesserungsvorschläge, sondern um einen durch Fallstudien belegte Bestandaufnahme.

"Es geht den Autoren allerdings nicht um Blossstellung und Verbesserungsvorschläge, sondern um einen durch Fallstudien belegte Bestandaufnahme.

Das Spektrum dieser Fallstudien reicht von Einfluss des Buddhismus auf gesellschaftliche Strukturen über die Wiederherstellung lokal-politischer Legitimität bis hin zu Dezentralisierungsreformen, der Rolle der Frauen in der Politik, den ECCC (Extraordinary Chambers in the Courts of Cambodia) und dem negativen Einfluss ausländischer Geldgeber auf die Wirtschaft Kambodschas.

Der Leser wird mit einem Flut an Informationen und Daten konfrontiert, die es ihm ermöglicht seine eigene Meinung zu bilden und über das Gelesene zu reflektieren.

Das Buch bietet eine interessante Einführung in das gegenwärtige Kambodscha und eröffnet neue Perspektiven sowie Anregungen zu Forschungsprojekten. Allein deswegen ist das Buch schon empfehlenswert."

×
×

Cart